6 Reiseziele für die Polterreise – Polterabend im Ausland

Ihr wollt nicht einfach nur einen letzten Abend, um die Sau raus zu lassen, sondern gleich mehrere Nächte? Ihr seid nicht alleine. Polterreisen werden in den letzten Jahren immer beliebter und es gibt viele tolle Angebote. Wir stellen euch hier einige Reiseziele für die Polterreise vor und geben euch die wichtigsten Tipps.

Rumänien – Poltern in Bukarest & Constanta

Rumänien und insbesondere seine Hauptstadt Bukarest haben sich in den letzten Jahren zu einem echten Geheimtipp für Polterreisen entwickelt. Denn die Stadt bietet alles, was das Polter-Herz begehrt: Ein pulsierendes Nachtleben mit einer riesigen Auswahl an Lokalen. Richtig gutes Essen mit herzhaften, riesigen Portionen. Dazu köstliches lokales Bier – und das alles zu erschwinglichen Preisen.

Auch die Übernachtung im Hotel ist im Vergleich zu anderen europäischen Hauptstädten noch sehr günstig und somit auch für größere Poltergruppen erschwinglich.

Nachdem man die Hauptstadt und deren Nachtleben erkundet hat, empfiehlt sich die Weiterreise mit dem Zug ans Schwarze Meer: Die Stadt Constanta ist bekannt für ihre schönen Strände und die Partymeile. Hier kann man am Strand hervorragend seinen Kater ausschlafen, um am Abend erneut wieder einen trinken zu gehen.

Tipp: Versucht mit Taxifahrern vorab einen Fixpreis zu vereinbaren. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass man sonst schnell einmal abgezockt wird.

Der Klassiker: Polterreise nach Prag

Jeder, der die tschechische Hauptstadt in den letzten Jahren besucht hat, ist ihnen bestimmt begegnet: Horden betrunkener junger Männer, oft in schrägen Kostümen gekleidet und grölend, die durch die Straßen ziehen und einen Polterabend feiern. Denn Prag ist wie geschaffen für solche Polterreisen: Unzählige Trinkhallen bieten Bier zu Kampfpreisen wie ca. 50 Cent für die Halbe an – wer kann da schon widerstehen. Zusätzlich kann sich das Nachtleben echt sehen lassen: Von Pubs, Bars, Restaurants bis über riesige Strip Clubs bis hin zu schmierigen Rotlichtetablissements ist alles vorhanden.

Auch die Tourismusindustrie hat sich mittlerweile auf die Poltergruppen eingestellt – so ist es ganz einfach, sehr günstige Quartiere für große Gruppen zu finden und zu buchen. Wichtig ist es aber, sich dort auch an die jeweiligen Regeln zu halten – die Anrainer sind teilweise schon genervt, wenn jede Nacht jemand vom Balkon grölt.

Auch die Restaurantszene in Prag kann sich sehen lassen: Die tschechische Küche ist – ähnlich wie die rumänische – geprägt von großen, fleischigen Portionen zu günstigen Preisen. Eine besondere Empfehlung möchte ich an dieser Stelle für dieses Churrasco Grill Restaurant aussprechen – perfekt als Unterlage vor der großen Polterfeier. Hier gehts zu den Hotelangeboten für Prag*.

Mallorca: Polterabend am Ballermann

Auch wenn Mallorca in letzter Zeit einige Maßnahmen gegen den überbordenden Sauftourismus angekündigt hat, ist die Insel dennoch eines der Partyziele schlechthin. Und das wird wohl auch noch eine Zeit lang so bleiben, denn der Party-Tourismus ist ein enormer Wirtschaftsfaktor für die Insel. Verständlicherweise möchte man aber die Zahl der schwarzen Schafe, die morgens die Strände von Palma vollpinkeln, ein wenig reduzieren. Auch hier gilt also: Bei aller Feierlaune ein bisschen Anstand behalten.

Nun aber zu den Tipps für den Polterabend auf Mallorca. Als Start empfiehlt sich ein Abend auf dem Ballermann. Dieser liegt in Palmas Stadtteil „El Arenal“ und ist mit Abstand die Lieblings-Party-Meile der Deutschen. Hier gibt es sehr, sehr billige, versiffte Schlafgelegenheiten (ich würde sie nicht als Hotel bezeichnen), die für Partyreisende gerade noch OK sind. Am Ballermann sollte man zumindest die Klassiker Bierkönig und Megapark besuchen und sich für jedes ausgetrunkene Maß sein würdig verdientes gratis T-Shirt abholen.

Danach kann man zum Beispiel den wunderschönen Norden der Insel aufsuchen und dort einige Tage entspannen, oder sich einige Kilometer weiter nach Magaluf begeben und dort mit den Briten feiern, die ihren eigenen Lieblingsstrand haben – auf dem es genauso zugehen kann wie auf dem deutschsprachigen Pendant.

Zrce Beach – Polterreise nach Kroatien

Srce Beach ist als der Partystrand von Kroatien bekannt. In dieser Gegend finden nicht nur jedes Jahr zahlreiche Festivals und Spring Break Events statt, sondern Zrce beheimatet zusätzlich auch noch vier DJ Mag top 100 Clubs. Der Ort ist also wie geschaffen für eine sommerliche Polterreise mit echtem Beach-Feeling und krassen Feiern am Abend.

Denn genau das macht das Zrce-Feeling aus: Den Tag am wunderschönen Strand verbringen und das Leben genießen und danach die Nacht zu einem der häufig auftretenden weltbekannten Djs durchtanzen.

Zrce ist auf Partytourismus eingestellt – man findet sehr einfach große Unterkünfte für Gruppen. Tipp: Bucht für eure Polter-Crew eine Villa mit eigenem Pool, wo ihr tagsüber in Ruhe chillen könnt bevor ihr euch für den nächsten Abend fertig macht.

Junggesellenabschied am Plattensee: Siofok, Balaton

Es muss nicht immer das Meer sein. Eine spaßige und äußerst preisgünstige Alternative ist auch Siofok an Ungarns größtem See, dem Plattensee. Am Aranypart Beach erwartet euch nicht nur ein wunderschöner See-Strand, sondern auch alles andere, was zu einer guten Polterreise dazugehört.

Denn hier ist die berühmte Partymeile des Balaton angesiedelt, mit einer großen Anzahl an Clubs, Bars und sogar einem Partyschiff. Das Beste: Überall wird Deutsch gesprochen, das heißt, es sind keine Kommunikationsprobleme zu erwarten. Die ungarische Küche und das lokale Bier sind ebenfalls nicht zu verachten – Hunger und Durst werden also gestillt.

Das Preisniveau ist übrigens sehr niedig – eine Hauptspeise im Restaurant bekommt man oft schon um 6-7 Euro.

Polterreise einmal anders: Eine Hütte im Wald

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute so nah liegt! Es muss nicht immer eine Flugreise zu einem weit entfernten Ziel sein. Schnapp deine Polter-Runde, buch eine feine Hütte und macht euch in aller Ruhe und Abgeschiedenheit ein paar schöne Tage! Denn am Lagerfeuer bei Bier und Wein entstehen nicht nur oft die besten Gespräche, sondern auch unvergessliche Erinnerungen. Tagsüber kann man sich einreden, dass man wandern gehen könnte, schlafen, Bier trinken und grillen.

Tipps

Nichts gefunden?

Macht nichts. Es gibt so viele Möglichkeiten für Polterreisen, dass es unmöglich ist, hier alle aufzulisten. Wir haben aber hier noch einen weiteren Artikel mit Reise-Inspiration für den Junggesellenabschied. Wir hoffen, euch mit unserer Liste ein paar gute Ideen für Polterreisen gegeben zu haben. Wenn ihr aber doch lieber in Österreich bleiben wollt, dann seht euch unsere Aktivitäten an.

* Provisionslink

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

code